Bilder und Infos - Spiekeroog

Spiekeroog - Bilder:

Bildergalerie

Spiekeroog - Infos:

 Spiekeroog ist eine ostfriesische Insel im niedersächsischen Wattenmeer und gehört zum Landkreis Wittmund.

Die autofreie Insel liegt zwischen Wangerooge und Langeoog und ist ein staatlich anerkanntes Seeheilbad.

Das Wattenmeer vor der niedersächsischen Nordseeküste ist seit 1968 als Nationalpark geschützt.

Der Nationalpark ist 345.000 Hektar groß.

 

Spiekeroog wird oft "die grüne Insel" genannt, vermutlich weil sie einen vergleichsweise großen Baumbestand besitzt, weitläufige Salzwiesen zu finden sind und der Ortskern von vielen Blumen und Sträuchern geschmückt wird.

   

Im Westen der Insel befindet sich das Dorf mit zahlreichen denkmalgeschützten Häusern. Somit ist Spiekeroog die ursprünglichste aller ostfriesischen Inseln.

Früher wurde das Dorf in der Mitte der Insel gebaut. Aufgrund der Gezeitenströmungen und überwiegend herrschenden starken Westwinden wanderten die ostfriesischen Inseln langsam von Nordwest nach Südost. Deshalb befinden sich die Inseldörfer in der heutigen Zeit im Westen der Inseln. Durch den heutigen Küstenschutz wird eine weitere Wanderung verhindert.

 

Vor mehr als 300 Jahren war Spiekeroog kleiner als heute. Durch Eindeichungen und das Zusammenlegen mit den Inseln Lütjeoog und Oldeoog hat Spiekeroog seine heutige Größe erreicht.

 

Zum ersten mal wurde Spiekeroog 1398 urkundlich erwähnt und seit 1820 machen die ersten Touristen dort Urlaub.

Das älteste erhaltene Haus ist das „Alte Inselhaus“. Es wurde um 1705 erbaut. Die alte Inselkirche wurde um 1696 fertig gestellt. Sie ist die älteste Kirche aller ostfriesischen Inseln.

 

Alte Inselkirche - Spiekeroog
Alte Inselkirche - Spiekeroog

 

18,25 km² beträgt die Größe der ostfriesischen Insel. Der Strand von Spiekeroog hat eine Länge von ca. 15 km.

Es leben 791 Einwohner (Stand 2011) auf der Insel. Die geringste Entfernung zum Festland beträgt 5,6 km (Luftlinie).

Die höchste Erhebung der Insel ist die Weiße Düne mit einer Höhe von 24 m über NN. Das ist die höchste natürliche Erhebung ganz Ostfrieslands.

 

Spiekeroog ist mit dem Schiff tideabhängig von Neuharlingersiel zu erreichen.

 

Eine besondere Attraktion auf Spiekeroog ist die Museums-Pferdebahn. Es ist die einzige Eisenbahn Deutschlandes, die noch von einem Pferd gezogen wird.

Die Bahn fährt von Mitte April bis Mitte Oktober fünf mal am Tag vom ehemaligen Bahnhof bis zum Westend. Die Fahrzeit beträgt ca. 12 Minuten.

 

Für Muschelliebhaber ist das „Kuriose Muschelmuseum“ bestimmt ein interessanter Ort. Wer sich über die Natur und Geschichte der Insel informieren möchte, kann dies im Inselmuseum machen. Das Inselmuseum von Spiekeroog befindet sich in einem alten Kapitänshaus von 1715.pitänshaus von 1715

 Sollte einmal kein Strandwetter sein, hat man die Möglichkeit im Inselbad zu plantschen.

Im Insel Bad & Dünen Spa kann man nicht nur schwimmen.
Hier bekommt man unter anderem auch Thalassobehandlungen, Massagen,  Bäder und Packungen mit der natürlichen Kraft des Meeres.Eine Saunalandschaft steht auch zur Verfügung.

 

Eine weitere Attraktion auf Spiekeroog ist das traditionelle Dünensingen. Hier musizieren und singen Einheimische und Urlauber seit ungefähr 40 Jahren zusammen in der freien Natur.

 

 

 

Meine persönliche Meinung:

 

Die Nordseeinsel Spiekeroog ist ein empfehlenswerter Ort für alle Urlauber, die etwas entschleunigen möchten.

Hier können Sie den Lärm, den Stress und die Hektik des Alltages schnell hinter sich lassen und Kraft und Energie für die nächste Zeit tanken.

 

Spiekeroog gehört mit zu den schönsten Inseln an der ostfriesischen Nordseeküste.

 

 

Counter/Zähler